Home   Rechtliches   AGB   Impressum   Kontakt

    Projektor   Leinwand   DVD   Lexikon   Sonstiges   News  
0-10 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Lexikon
 Abkürzungen
 Technische Daten
 Kabel

S




SA CD Super Audio CD die mit Hilfe der 1 bit Technik ein 5.1 Ton besser als die CD abspielen kann.
SCART Kabel
ScreenCRT Bildschirm
Sony Dynamic Digital Sound auch 7.1 genannt, wird nur in großen, wenigen Kinos voll ausgenutzt. Hinter der Leinwand befinden sich statt nur vier Boxen (linker-,und rechter Hauptlautsprecher, Center Subwoofer) sechs Boxen, nämlich zwei Hauptlautsprecher zusätzlich.
Secam Sequentiell couleur a Memoire. Französiches Fernsehen-System
Shading Farbversatz von links nach rechts.
Spikes Spitzen für Audio Lautsprecher und Anlagen, zum Schwingungen absorbieren.
Stereo 2 Kanal Tonsystem
Subwoofer Tiefton Lautsprecher (Bass)
Surround Rundumklang oder Raumklang also für Tonwiedergaben die mehr als zwei Lautsprecher mit dem speziellen Decoder (Dolby Digital, Dolby Surround) nutzen.
SVGA Bildschirmauflösung von 800 mal 600
S­Video Kabel
S­VHS Nachfolger von VHS der Helligkeit und Farbe getrennt auf das Band spielt.
SXGA Bildschirmauflösung von 1280 x 1024
Sync Stripper Wandler, der das im Videoformat vorkommende Synchronisationssignal in ein VGA Signal umwandelt. Als Eingangsquelle kann ein S­Video­ oder Scartkabel­ Signal vorliegen.
Sync Sync sagt dem Bildschirm das jetzt das nächste Bild kommt. H Sync ist für die Zeilenumschaltung, V Sync für die Bildschaltung. Die Impulse können über separate Signale angeliefert werden wie es bei VGA vorkommt. Oder sie können zu einen C Sync Signal zusammengesetzt werden wie es bei YUV Y/C oder FBAS vorkommt