Home   Datenschutz   AGB   Impressum   Kontakt

    Projektor   Leinwand   DVD   Lexikon   Sonstiges   News  
 Übersicht >> LCD Projektor   LCD Panel  LCD-Technik

 Röhrenprojektor
 D-ILA Projektor
 Laserprojektor
 LCOS Projektor
 LCD-Projektor
 DLP Projektor
 CGS Projektor
 Sonstige Technik
 Welcher­ Projektor
 Kauftipps
 Projektionslampen
 Im Vergleich
 E Cinema
 3D Projektion
 IRIS-Blende
 Projektoren DB
 Lampen DB

LCD Projektoren

Durch den Fortschritt der DLP-Technik, haben LCD Projektoren es schwer mitzuziehen. Die aller ersten Beamer waren nicht nur teuer nein sie konnten auch nur mit einer kleinen Auflösung dienen. Seit 1989 hat sich in der Technologie sehr viel getan, nicht nur bessere Auflösungen bis SXGA sind möglich. Durch die neue TFT (Thin Film Transistor) Technologie die erst 1999 kam, ist der Schwarzwert und die Farbsättigung drastisch verbessert worden.
Das TFT Panel (Bild rechts) ist der Hauptbestandteil eines LCD Projektors. Die Panels gibt es in den verschiedensten Formen, Größen und Auflösungen. Je nach dem für welchen Bereich der Projektor spezialisiert sein soll. Kleine Panels werden bei ultra transportabeln Präsentationsprojektoren eingesetzt. Die Großen geben mehr Licht ab und werden für Tagungsräume gerne benutzt. Im Heimkino haben sich auch die 16/9 Panels sehr beliebt gemacht.

 
Weitere Erklärung


Die Panels funktionieren mehr oder weniger wie eine Jalousie, wo jeder einzelne Pixel, elektronisch angesteuert wird. Dieser kann auf, zu oder auch teildurchlässig angesteuert werden. Um der ganzen Sache aber noch Farbe zu geben muss ein komplexer Farbfilter nachgeschaltet werden.
Bei älteren LCD Projektoren hat man gerne auf die 1 Panel Technologie gesetzt da diese Projektoren günstiger zu produzieren waren.
 Bei 1 Panel Projektoren wird mit einem Panel, alle drei Grundfarben erzeugt, jeweils eine LC Zelle ist für eine Farbe zuständig und zwar nebeneinander RGB (rot, grün, blau) die dann ein Pixel ergeben. Sehr oft werden spezielle Mikro Linsen eingesetzt, die das Licht von der Lampe sammeln und durch das Panel schicken. Dadurch wird nicht nur die Helligkeit erhöht sondern die störenden Steuerleitungen (Transistoren) vom TFT Panel sind auf der Leinwand gar nicht zu erkennen. Von der Bildqualität ist es dann fast genauso gut wie ein 3 Panel Projektor. Die Auflösung ist sehr klein, angefangen bei 80.000 Pixel bis 1,5 Millionen Pixel. Vorsicht der Pixelwert ist für alle drei Farben, mache Hersteller geben gerne den Bruttogesamtwert der LC Zellen an z.B. Sharp XV 320P mit über 300.000 Bildpunkten, auf der Leinwand werden aber nur 100.000 Bildpunkte erscheinen Dadurch dass das ganze Licht durch ein Panel muss, geht sehr viel Helligkeit verloren. 1 Panel Projektoren sind zwar sehr günstig gebraucht zu haben, für ein richtiges Kinofeeling aber nicht geeignet.

Die 3 TFT Panel Technologie: (Bild rechts)
Auch wenn es so den Anschein macht, aber der erste LCD Projektoren besaßen nicht nur ein Panel sondern gleich drei, für jede Grundfarbe ein Panel.Vergrößern Halbdurchlässige Spiegel so genannte dichroitische Spiegel, sorgen dafür dass jedes Panel die gleiche Lichtmenge erhält. Mit weiteren dichroitischen Spiegeln werden die einzelnen einfarbigen Bilder vom Panel zusammengesetzt, und durch die Projektionslinse auf die Leinwand geschickt. Auch bei 3 Panel LCD Projektoren werden spezielle Linsen gerne eingesetzt, damit die Steuerleitungen von einem TFT Panel nicht mit projiziert werden. 3 TFT Panels haben den Vorteil dass viel höhere Auflösungen bis SXGA 1280 mal 1024 möglich sind. Eine viel bessere Farbsättigung und ein helleres Bild machen die Auswahl zwischen ein und drei Panel Projektoren sehr einfach.


Nachteile von LCD Projektoren

  • Durch die Infrarotstrahlung von der Lampe wird das blaue LCD Panel bei älteren Projektoren nach 2000 Betriebsstunden stark flauer.
  • Hot Spot (in der Mitte heller als am Rand) bei alten Projektoren.
  • Pixelausfall, bei älteren Projektoren.
  • Ein verpixeltes Bild, vor allem bei den etwas älteren Modellen.
  • Nur wenige haben ein Panel mit 16/9 Format. Bei allen anderen wird der Bildrand nur abgedeckt, das heiß dass nur 432 Zeilen zum arbeiten kommen statt 576.
  • Probleme bei der Schrägposition. Bei den meisten Projektoren ist nur eine Keystone-Einstellung möglich.
  • In den meisten Fällen muss nach 2000 Sunden eine neue Lampe für ca. 450 Euro her.
  • Viel Restlicht auch bei den neueren Projektoren.
  • Lauter Lüfter ca 37 dB


Vorteile von LCD Projektoren
  • Heller als Röhrenprojektoren.
  • Eine sehr schnelle Inbetriebnahme ( keine Konvergenzeinstellung).
  • Sehr leicht für Präsentationen und einer Deckenmontage.
  • Einsatz von Vorsatz-Objektiven ist möglich.
  • Sehr großer Zoombereich.
  • Gute Ausleuchtung 80 - 90%
3LCD Prospekt englisch 2005


Aber nicht nur die TFT Panel Technologie zählt bei einem LCD Projektor, sondern auch die Lampentechnologie